Das Wort zum Samstag

Herbstmeister

Traurig, aber wahr. Seit dem 23. März 2002 konnten die Bayern vor heimischer Kulisse nicht mehr gegen den 1. FC Köln gewinnen. Doch alles hat ein Ende, nur Ulis Würstl ham zwei!

Es ist vollbracht! Der Fluch gebannt! Der FC Bayern München konnte den 1. FC Köln in der Allianz Arena besiegen. Eigentlich, so sollte man meinen, keine große Herausforderung. Aus unerfindlichen Gründen jedoch, waren die Bayern dazu seit 2002 nicht mehr in der Lage. Gestern aber spielte hauptsächlich eine Mannschaft und zwar die aus München.

Wundert mich, denn Köln zeigte in den letzte Wochen eine solide Leistung. Nicht zuletzt dank der tragenden Säule mit Namen Lukas Podolski. Dazu kommt die Tatsache, dass sich die Bayern, nach einem Aussetzer von Franck Ribery in der 33. Minute (Folge: Gelb-Rote Karte), selbst schwächten. Die Mannschaft bewies jedoch Moral  und stürmte weiter auf das Tor der Gäste aus Köln. Das Ergebnis spricht für sich: die Bayern gewannen mit 3:0 und sind somit Herbstmeister.

Damit kann man beruhigt in die Winterpause gehen. Platz 1 sicher und ein, nicht unbedingt leichtes, aber dennoch gutes Los in der Champions League (FC Basel).

FC Bayern – (Weihnachts-) Stern des Südens …

Advertisements

Veröffentlicht am Dezember 17, 2011 in Wort des Tages und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: